Tote und Verletzte bei Protesten gegen Hauszerstörung und Enteignung in Umm Al-Hiran

Zwei Menschen wurden heute im palästinensischen Beduinendorf Umm Al-Hiran bei Zusammenstößen mit israelischen Einsatzkräften getötet, nach letzten Medienberichten sind unter den Todesopfern ein palästinensischer Dorfbewohner und ein israelischer Polizist.


Hunderte PalästinenserInnen protestierten gegen die Zerstörung von palästinensischen Häusern und die damit einhergehende Vertreibung der DorfbewohnerInnen. In Medienberichten sprechen die palästinensischen BewohnerInnen davon, dass die israelischen Einsatzkräfte mit unverhältnismäßiger Aggressivität vorgegangen sind.



Auch Ayman Odeh, palästinensisches Mitglied der Knesset, wurde von den israelischen Einsatzkräften mit einem Gummigeschoss am Kopf verletzt. Er befindet sich im Soroka Spital in Be’er Sheva und äußerte sich zu den Vorfällen auf Facebook: „(…) Das ist das wahre Gesicht der Besatzung. Die Benutzung von scharfer Munition gegen Demonstranten ist nach internationalem Recht verboten."


Odeh, Vorsitzender der Anfang 2015 gegründeten „Joint List“, einer politischen Allianz der vier arabisch dominierten Parteien Hadash, Balad, Vereinigte Arabische Liste und Ta'al, besuchte Wien im Januar 2016.


Weiterführende Links:

Bericht von Activestills zu den Vorfällen in Umm Al-Hiran in englischer Sprache:

Two killed in Bedouin village slated to be demolished, replaced with Jewish town (Von Yael Marom and Keren Manor)

Bericht zur Situation des Dorfes Umm Al-Hiram in der südlichen Naqab (Negev) – Region in englischer Sprache:

Protests keep Israel’s bulldozers away from Bedouin village (von Charlotte Silver, November 2016)

„Der Staat, dessen Bürger ich bin, befindet sich im Krieg mit jenem Volk, zu dem ich gehöre.“

Im Gespräch mit dem Knesset-Abgeordneten Ayman Odeh (Februar 2016)

  • Wix Facebook page
  • Wix Twitter page

Adresse:

 

Josefsgasse 5/1/7

1080 Wien

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag: 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 15:00 Uhr

 

Telefon:

+43 1 402 82 02

E-Mail:

 

office@palestinemission.at