Palästina als Mitgliedsstaat bei UNIDO anerkannt


Wie UN-Generalsekretär António Guterres am 18. Mai 2018 in einem Schreiben mitteilte, wurde Palästina als Mitgliedsstaat bei der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) anerkannt.


Die UNIDO wurde im Jahr 1966 gegründet und erhielt 1985 den Status einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Ihr Hauptziel ist die Förderung der industriellen Entwicklung in Entwicklungs- und Transformationsländern. Die UNIDO fördert ebenso die Zusammenarbeit auf globaler, regionaler, nationaler und sektoraler Ebene. In einem Brief vom 17. Mai 2018 akzeptierte der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas die Statuten der UNIDO, womit der Staat Palästina als Mitgliedsstaat bei UNIDO aufgenommen wurde.


Salah Abdel Shafi, Botschafter der Vertretung des Staate Palästina in Wien, begrüßt diese Entscheidung: „Wir freuen uns sehr über die Aufnahme des Staates Palästina als Mitgliedsstaat bei der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem unabhängigen Staat Palästina, einem Staat, der als vollwertiges Mitglied der Weltgemeinschaft seine Aufgaben und seine Verantwortung wahrnehmen möchte.“


  • Wix Facebook page
  • Wix Twitter page

Adresse:

 

Josefsgasse 5/1/7

1080 Wien

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag: 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 15:00 Uhr

 

Telefon:

+43 1 402 82 02

E-Mail:

 

office@palestinemission.at