Staat Palästina verurteilt Terrorangriff in Wien



In einer Presseaussendung verurteilt die Präsidentschaftskanzlei des Staates Palästina auf das Schärfste den gestrigen Terrorangriff in der österreichischen Hauptstadt Wien.


In Namen des palästinensischen Volkes übermittelt die Präsidentschaft der österreichischen Regierung, dem österreichischen Volk und insbesondere den Familien der Opfer sein tiefstes Beileid. Den Verletzten des Terrorangriffs wünscht die Präsidentschaft eine zügige Genesung.


Die palästinensische Präsidentschaft unterstreicht, dass sie alle Formen von Gewalt, die im Widerspruch zu den religiösen und menschlichen Werten stehen, strikt ablehnt. Die Politik der PLO war und ist die Ablehnung von Gewalt und Terror, sei es durch Einzeltäter, bewaffnete Gruppierungen oder durch Staatsterror, denn bis heute leidet das palästinensische Volk selbst unter Besatzung, Unterdrückung, Gewalt und Terror.

03. November 2020

  • Wix Facebook page
  • Wix Twitter page

Adresse:

 

Josefsgasse 5/1/7

1080 Wien

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag: 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 15:00 Uhr

 

Telefon:

+43 1 402 82 02

E-Mail:

 

office@palestinemission.at