Osama Abu El Hosna für Heldentat während Terroranschlag mit der Yasser Arafat-Medaille ausgezeichnet

Osama Abu El Hosna wurde gestern in der Vertretung des Staates Palästina von Botschafter Salah Abdel Shafi empfangen und in Vertretung für Präsident Mahmoud Abbas für sein mutiges und beherztes Eingreifen während des Terroranschlags in der Wiener Innenstadt von Seiten des Staates Palästina mit der Yasser Arafat Medaille für Tapferkeit geehrt.



Osama Abu El Hosna, der in einem Restaurant am Schwedenplatz arbeitete, war zufällig vor Ort, als im November 2021 ein Attentäter begann, auf Passanten zu feuern. Einer der eintreffenden Polizisten wurde dabei getroffen und schwer verwundet. Abu El Hosna, der sich hinter einer Betonbank in Sicherheit gebracht hatte, zog den verletzten Polizisten ebenfalls dort hin und leistete Erste Hilfe. Auf Bitten eines weiteren Polizeibeamten alarmierte Abu El Hosna die in der Nähe stehende Rettung und half mit, den verletzten Polizisten zum Rettungswagen zu bringen.


„Wir sind sehr stolz auf Osama Abu El Hosna“, so Botschafter Salah Abdel Shafi in seiner Ansprache. „Er hat durch sein mutiges Verhalten in einer sehr gefährlichen Situation mitgeholfen, einem Menschen das Leben zu retten. Die Yasser Arafat Medaille ist eine hohe Auszeichnung, die nicht nur für Tapferkeit und Standhaftigkeit steht, sondern auch für die Bereitschaft, mit dem eigenen Leben das anderer Menschen zu schützen.“